Zum Inhalt springen

Ausgabe 20-4/1984

Lisa und die Riesen

(Kinder-Film-Kritik zum Film LISA UND DIE RIESEN)

"Der Stumme" und "Lisa und die Riesen"

"In dem neuseeländischen Film 'Der Stumme' wird die Geschichte von Jonasi erzählt, der als kleines Kind am Strand eines kleinen Dorfes angeschwemmt wird. Weil Jonasi nicht sprechen und nicht hören kann, wird er anders behandelt als andere Kinder. Als es im Dorf mehrere Wochen nicht geregnet hat, machen die Dorfbewohner Jonasi für die Dürre verantwortlich, weil er von einem bösen Geist besessen sein soll. Sie wollen ihn verstoßen. Nur der Häuptling, dessen Sohn und Jonasis alte Pflegemutter halten zu ihm. Es kommt zu harten Auseinandersetzungen. Jonasi kann sich aber retten. Am Schluss des Filmes geht er dann ins Meer zurück, woher er am Anfang auch gekommen ist.

Ganz besonders haben uns Kameraführung und Bilder, vor allem die Unterwasseraufnahmen, gefallen. Eindrucksvoll war auch, dass manchmal kein Ton zu hören war und wir uns dadurch in die Lage des taubstummen Jungen versetzen konnten: Insgesamt ein spannender und besonders sehenswerter Film.

Lohnend ist sicher auch 'Lisa und die Riesen' aus der Bundesrepublik. Lisa ist fünf Jahre alt und ziemlich einsam, so dass sie sich in eine Welt träumt, in der ihr ein Riese hilft. Der Film spielt dann zwischen Lisas Traumriesen, der sehr amüsant und lustig gezeigt wird, und einem Riesen aus Pappmaché, in dessen Innerem alle möglichen perfekten Spiele gespielt werden können. Dadurch geht der Reiz des richtigen Spieles verloren. Es geht also auch um die neuen Medien, wie z. B. Video. Am Schluss des Filmes beschließt Lisa eine Aktion gegen den Pappmachbriesen, damit die übrigen Kinder wieder spielen lernen können."

Aus: Frankfurter Rundschau v. 14.9.84

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Ausgabe 20-4/1984

 

Filmbesprechungen

ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1922| GREGORIO| DIE KLEINE BANDE| OTTO IST EIN NASHORN|

Interviews

Grupo Chaski - "Unsere Arbeitsmethode ist mit einem dauernden Lernprozess verbunden"| Schäfer, Horst - "Eine Menge Wünsche von draußen und viele Ideen aus eigenem Hause" |

Hintergrundartikel

Zweierlei Welten: Aschenputtel 1954 und Aschenputtel 1922|

Kinder-Film-Kritiken

Lisa und die Riesen|


KJK-Ausgabe 20/1984

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!