Zum Inhalt springen

Ausgabe 75-3/1998

BARNEYS GROSSES ABENTEUER

Produktion: Lyricks; USA 1998 – Regie: Steve Gomer – Buch: Stephen White – Kamera: Sandi Sissel – Schnitt: Richard Halsey – Musik: Jan Rhees – Darsteller: Kyla Pratt (Marcella), Diana Rice (Abby), Trevor Morgan (Cody), George Hearn (Großvater), Shirley Douglas (Großmutter) u. a. – Länge: 75 Min. – Farbe – FSK: o. A. – FBW: wertvoll – Verleih: Polygram (35mm) – Alterseignung: ab 6 J.

In Nordamerika entspricht die Popularität des knallpinken Plüschsauriers namens Barney etwa der Allgegenwärtigkeit des Zeichentrickelefanten Benjamin Blümchen hierzulande – so beliebt beide bei den Kindern sind, so sehr zucken die Erwachsenen zusammen, wenn das durchdringende "Törööö" des einen oder das "I Love You"-Thema des anderen erklingt. Darüber hinaus verbindet beide Figuren eine herzerweichend heile Phantasiewelt – und die erstaunlich liebevolle Produktion ihrer TV-Abenteuer.

Nach Benjamin Blümchen wagt sich nun auch Barney erstmals auf die Kinoleinwand. Im Gepäck der kleinen Abby, ihres Bruders Cody und ihrer Freundin Marcella verschlägt es das rosa Stofftier auf einen Bauernhof, wo die Kinder ihre Ferien verbringen sollen – zum Entsetzen des neunjährigen Cody, der sich selbst viel zu alt findet für Saurier aus Stoff und Ferien auf dem Lande. Umso verblüffter ist der Junge, als die beiden Mädchen das Stofftier mit der Macht ihrer Phantasie zum Leben erwecken. Während Cody noch mit seiner eigenen Skepsis ringt, muss doch selbst er zugeben, dass der Urlaub jetzt gerettet ist, denn Barney entführt die Kinder in eine bunte Welt märchenhafter Abenteuer.

Inszeniert ist "Barneys großes Abenteuer" als Nummernrevue mit vielen Kinderliedern, die größere Zuschauer hemmungslos unterfordert, Kindern im Vorschulalter aber einen harmlosen, wenn auch kitschig-bunten Einstieg in die Welt der großen Leinwand bietet.

Bärbel Schnell

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Ausgabe 75-3/1998

 

Filmbesprechungen

BARNEYS GROSSES ABENTEUER| DER DIEB| ICH HÄTTE NEIN SAGEN KÖNNEN| DAS LEBEN VON JESUS| DAS MAGISCHE SCHWERT – DIE LEGENDE VON CAMELOT| MISTER MAGOO| MULAN| PAULS REISE| ROLLING| DIE SEEKÖNIGIN|

Interviews

Doillon, Jacques - "Mit Kindern drehen ist eine richtige Freude"| Olofson, Christina - "Es geht um Probleme in einer Mädchengruppe, aber es wird insgesamt ein Lebensgefühl vermittelt, das Jungen genauso interessiert"| Schäfer, Horst - "Wir müssen uns an die vorgegebene Zielgruppe halten"| Urchs, Wolfgang - "Der Zeichenfilm ist ein modernes Medium"|


KJK-Ausgabe 75/1998

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!