Zum Inhalt springen

Ausgabe 114-2/2008

DIE GEHEIMNISSE DER SPIDERWICKS

THE SPIDERWICK CHRONICLES

Produktion: The Kennedy-Marshall Company / Nickelodeon Movies / Spiderwick Prod. / Gotham Group / Mark Canton Prod.; USA 2008 – Regie: Mark Waters – Buch: Karey Kirkpatrick, David Berenbaum, John Sayles, nach Büchern von Tony DiTerlizzi und Holly Black – Kamera: Caleb Deschanel – Schnitt: Michael Kahn – Musik: James Horner – Darsteller: Freddie Highmore (Jared / Simon), Mary-Louise Parker (Helen), Sarah Bolger (Mallory), Nick Nolte (Mulgarath), David Strathairn (Arthur Spiderwick) u. a. – Länge: 97 Min. – Farbe – Verleih: Universal – Altersempfehlung: ab 12 J.

Erst am 20. November 2008 kommt mit "Harry Potter und der Halbblutprinz" der sechste Teil um die Erlebnisse des weltberühmten Zauberlehrlings in unsere Kinos. Die Wartezeit lässt sich mit dem Besuch von "Die Geheimnisse der Spiderwicks" verkürzen. Auch hier handelt es sich um eine Romanvorlage, auch hier spielen magische Parallelwelten eine Rolle, auch hier wird mit Spezialeffekten nicht gegeizt. Doch genug der Gemeinsamkeiten. Denn im Zentrum dieses Abenteuers stehen keine Magier, sondern, um im Potter-Jargon zu bleiben, Muggel, also ganz normale Menschen. Wie Helen. Die lebt in Scheidung und bezieht mit ihrer Teenager-Tochter Mallory sowie den Zwillingen Jared und Simon den einstigen Wohnsitz ihres Großonkels Arthur Spiderwick, ein heruntergekommenes, einsam gelegenes Herrenhaus. Während Mama auf Arbeit ist, stößt Jared auf ein mysteriöses Buch. Als er es öffnet, erweckt er eine Horde fantastischer Kreaturen zum Leben, die zum einen Gutes tun wie ein Honig fressender Hauswichtel, zum anderen Böses wollen wie ein von Nick Nolte gespielter Oberfiesling, der sich in ein Monster verwandeln kann und eine Armee hässlicher, krötenartiger Wesen hinter sich weiß. Der Angriff der gemeinen Kobolde, die es aus Machtgründen auf Spiderwicks Handbuch der magischen Geschöpfe abgesehen haben, hat verheerende Folgen. Bis die Kids endlich ein probates Mittel gegen den übermächtigen Feind entdecken – Tomatensauce!

Regisseur Mark Waters, bis dato Spezialist für Teen-Komödien wie "Freaky Friday – Ein voll verrückter Freitag" oder "Girls Club – Vorsichtig bissig!", bewegt sich erstaunlich versiert auf dem ihm unbekannten Terrain. Die computergenerierten Tricks entsprechen modernsten Standards, die Make-up-Künstler haben ganze Arbeit geleistet und darüber hinaus bietet die Story, für die die ersten fünf Bände der Jugendbuch-Reihe "Die Spiderwick-Geheimnisse" von Holly Black zusammengefasst wurden, extrem viel spannende und gruselige Sequenzen in düsterem Ambiente, die Kinofans unter zehn Jahren allerdings eher überfordern dürften.

Doch trotz allem Thrill und Suspense kommt der Humor nicht zu kurz. Für den ist primär Jung-Star Freddie Highmore, der "Charlie" aus der "Schokoladenfabrik", verantwortlich. Seine Zwillings-Rolle als ängstlicher Pazifist Simon und angeberischer Draufgänger Jared sorgt im Zusammenspiel mit der zickigen Schwester für die meisten Lacher. Und weil auch die erwachsenen Nebenrollen mit der britischen Charakterdarstellerin Joan Plowright als schrullige Tante Lucinda und dem vielseitigen David Strathairn ("My Blueberry Nights") als "zauberhafter" Onkel Arthur hochwertig besetzt sind, kommt bei dieser recht niveauvollen Fantasy-Adaption die gesamte Familie auf ihre Kosten.

Thomas Lassonczyk

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Ausgabe 114-2/2008

 

Inhalt der Print-Ausgabe 114-2/2008|

Filmbesprechungen

BEN X| BESTE GEGEND| BUDDHA ZERFIEL VOR SCHAM| CITY OF MEN| DIE DRACHENJÄGER| FEUERHERZ| FIGHTER| DIE GEHEIMNISSE DER SPIDERWICKS| HÖHERE GEWALT| JUNO| KNUT UND SEINE FREUNDE| MEER IS NICH| MEMORY BOOKS| NAISSANCE DES PIEUVRES| RETTET TRIGGER!| SITA SINGS THE BLUES| THE BLACK BALLOON| UNSERE ERDE| DIE WELLE| DWK 5 – DIE WILDEN KERLE: HINTER DEM HORIZONT| WO IST WINKYS PFERD?|

Interviews

Arthy, Natasha und Dana Nechushtan - "Stark, klug und voller Leben"| Down, Elissa - "Ich wollte das Leben in all seinen Aspekten darstellen"| Makhmalbaf, Hana - "Ich musste mir jeden Tag etwas Neues einfallen lassen."| Morelli, Paulo - "Die Situation in den Favelas ist nach wie vor hoffnungslos"|


KJK-Ausgabe 114/2008

PDF-Download Originalausgabe (PDF)

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!