Zum Inhalt springen

Ausgabe 83-3/2000

Tsatsiki

(Kinder-Film-Kritik zum Film TSATSIKI – TINTENFISCH UND ERSTE KÜSSE)

"Der Film war echt super. Am besten gefiel mir wo Tsatsiki seinem Vater, der in Griechenland wohnt, das Boot repariert. Dann fand ich noch gut, wo der Polizist am Schluss seine Mutter und ihn angehalten und gefragt hat, ob er wieder bei ihnen einziehen kann. ... Der Film war soooo toll."

Tatjana, 11 Jahre

"Tsatsiki ist ein ideenreicher und sehr sensibel erzählter Film. Ich finde toll, dass sein Vater ihn am Schluss des Griechenlandurlaubes so liebevoll in die Arme schließt und Tsatsiki die Harpune schenken will. Lustig finde ich wie Tsatsiki in seinem Zimmer lauter Herzen malt und feststellt, dass er verliebt ist. Der Schluss ist auch sehr gut, als er den Polizisten 'Kleinen' nennt."

Paula, 12 Jahre

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Ausgabe 82-3/2000

 

Filmbesprechungen

28 TAGE| DER BÄR IST LOS| BONHOEFFER – DIE LETZTE STUFE| DREI BRÜDER| DIE FARBE DES PARADIESES| GALAXY QUEST – PLANLOS DURCHS WELTALL| KATJA UND DER FALKE| DAS MÄDCHEN IN DEN TURNSCHUHEN| PETTERSON UND FINDUS| POKÉMON – DER FILM| EIN SPEZIALIST| SPUK IM REICH DER SCHATTEN| STUART LITTLE| TSATSIKI – TINTENFISCH UND ERSTE KÜSSE|

Interviews

Kaminski, Albert Hanan - "Wenn du die Welt verändern willst, musst du bei den Kindern anfangen"| Kozik, Christa - "Kinder brauchen leise humanistische und poetische Botschaften"| Lemhagen, Ella - "Ich möchte nicht in eine Schublade gesteckt werden"| Reich, Uschi - "Welcher Name garantiert heute schon Erfolg?"| Vávrová, Dana - Kinder sind die wahren Helden|

Filme in der Diskussion

"Drei Brüder"|


KJK-Ausgabe 83/2000

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!