Zum Inhalt springen

Ausgabe 96-4/2003

FINDET NEMO

FINDING NEMO

FINDET NEMO

Produktion: Walt Disney Pictures / Pixar Animation Studios; USA 2003 – Regie: Andrew Stanton, Lee Unkrich – Buch: Andrew Stanton, Bob Peterson, David Reynolds – Supervising Animator: Dylan Brown – Musik: Thomas Newman – Länge: 101 Min. – Farbe – FBW: besonders wertvoll – FSK: o. A. – Verleih: Buena Vista (35mm) – Altersempfehlung: ab 8 J.

Bei einem brutalen Haiangriff kommt fast die gesamte Familie des Clown-Fischs Marlin ums Leben. Nur der kleine Nemo überlebt. Seitdem passt der übervorsichtige Marlin besonders gut auf seinen Sohn auf, der durch eine zappelige Seitenflosse auffällt. Ausgerechnet am ersten Schultag wird der sechsjährige Nemo von einem Taucher gefangen. Der Zahnarzt aus Sidney nimmt ihn mit in seine Praxis, wo er das Arsenal bunter Tropenfische im Aquarium vervollständigt.

Während sich Nemo mit seinen exzentrischen Kollegen anfreundet, lernt Marlin auf der verzweifelten Suche nach dem Entführten die Blue Tang Fisch-Lady Dory kennen, die ihm trotz eines schwachen Kurzzeitgedächtnisses weiterhilft. Bei der abenteuerlichen Reise nach Sidney begegnen die beiden außerdem dem weißen Hai Bruce, der coolen Surfer-Schildkröte Crush und vielen anderen kuriosen Meeresbewohnern. Derweil brüten die Aquariumsbewohner immer neue Pläne aus, um Nemo und sich selbst einen Ausbruch zu ermöglichen. Schließlich ist Nemo als Geburtstagsgeschenk für die schreckliche Arztnichte gedacht, die als fischfeindlich verschrien ist.

Der neue Pixar-Zeichentrickfilm schildert die Abenteuer des Clown-Fischs Nemo und seines Vaters Marlin in der faszinierenden Unterwasserwelt Australiens. Schrullige Charaktere, überraschende Wendungen und viele Einfälle sorgen für Spitzenunterhaltung. Bewunderungswürdig sind insbesondere die Fortschritte, die die CGI-Künstler bei der Gestaltung des Meeres und bewegter Oberflächen erreicht haben.

Mit digital erzeugten Animationsfilmen wie "Toy Story", "Toy Story 2", "Das große Krabbeln" und "Die Monster AG" hat das Pixar-Studio seine Kompetenz in Sachen perfekter Unterhaltung eindrucksvoll und überaus erfolgreich bewiesen. Diese Hit-Reihe setzt sich mit dem jüngsten Pixar-Werk glanzvoll fort, brach das witzige Unterwassermärchen doch nicht nur den Startrekord für einen Animationsfilm, den zwei Jahre lang der Vorgänger "Monster AG" hielt. Inzwischen hat "Nemo" mehr als 330 Millionen Dollar an den US-Kinokassen eingespielt und damit Disneys "König der Löwen" als erfolgreichsten Animationsfilm aller Zeiten überholt.

"Findet Nemo" besticht durch charmante und stilsicher vermenschlichte Tierfiguren, pointierte Dialoge, eine spannende Geschichte und einen stimmungsvollen Sound Track, der auf eingestreute Songs verzichten kann, ohne dass man etwas vermisst. Die quasi realistischen Spiegelungen auf bewegten Wasseroberflächen, die schimmernde Haut der Schuppentiere und das diffuse Licht unter Wasser zeugen vom technischen Fortschritt und von der handwerklichen Vollendung, die die innovationsfreudigen Digitalkünstler von Pixar inzwischen erreicht haben.

Die Original-Story stammt von Andrew Stanton (zuvor Co-Regisseur des Films "Das große Krabbeln" und Co-Autor von "Toy Stories" und "Monster AG"). In der Originalversion leihen die Schauspielergrößen Albert Brooks und Ellen DeGeneres Marlin und Dory ihre Stimmen und liefern sich auf der Tonebene wunderbare Wortgefechte mit selbstironischen Humorspitzen, die vor allem erwachsene Zuschauer zum Schmunzeln bringen. Der grausame Verlust der Familie gleich zu Beginn und einige Auftritte der bissfreudigen Hai-Gruppe dürften die Nerven kleiner Kinder gehörig strapazieren, sind aber in Begleitung von erwachsenen Bezugspersonen zumutbar, zumal sie durch rasche Szenenwechsel zu witzigen Auftritten ausbalanciert werden.

Die Verpflichtung von Anke Engelke als Dory und dem "Schuh des Manitu"-Star Christian Tramitz als Marlin lässt hoffen, dass beide in der deutschsprachigen Fassung ein ähnlich starkes Komikerduo ergeben. Nemo wird in der deutschen Fassung von Domenic Redl gesprochen, der schon als frecher Ranjan in "Das Dschungelbuch 2" sein Talent bewiesen hat. Eine schöne Bescherung im Weihnachtskinogeschäft dürfte absolut sicher sein.

Reinhard Kleber

 

Bundesverband Jugend und Film e.V.FINDET NEMO im Katalog der BJF-Clubfilmothek unseres Online-Partners Bundesverband Jugend und Film e.V.

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 96/2003

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!