Zum Inhalt springen

Ausgabe 60-4/1994

DER KLIENT

THE CLIENT

Produktion: Arnon Milchan Prod., USA 1994 – Regie: Joel Schumacher – Buch: Akiva Goldsman, Robert Getchell, nach einem Roman von John Grisham – Kamera: Tony Pierce-Roberts – Schnitt: Robert Brown – Musik: Howard Shore – Darsteller: Susan Sarandon, Brad Renfro, Tommy Lee Jones, Mary-Louise Parker u. a. – Länge: 120 Min. – Farbe – FSK: ab 12 – Verleih: Warner Bros. (35mm)

Im Mittelpunkt des spannenden Kriminalfilms steht der elfjährige Mark, der mit seinem jüngeren Bruder Ricky zufälligerweise zum Zeugen einer Selbsttötung wird. Kurz vor dem tödlichen Schuss hat der verzweifelte Mafia-Anwalt Romey Mark jedoch ein lebensgefährliches Geheimnis anvertraut. Nun weiß auch Mark, wo ein Mafia-Killer die Leiche eines vermissten Senators versteckt hat. Während ein karrieresüchtiger Bundesstaatsanwalt ihn mit fragwürdigen Winkelzügen zu einer Zeugenaussage bewegen will, versucht der Verbrecher ihn davon abzuhalten, indem er Marks alleinerziehende Mutter und Ricky bedroht, der mit einem Schock im Krankenhaus liegt. Obwohl Mark Erwachsenen gegenüber misstrauisch ist, bittet er – als er nicht mehr weiter weiß – schließlich die gewiefte Anwältin Reggie um Hilfe. Als sie gemeinsam aufbrechen, um den Fall allein zu lösen, sind ihnen die Verfolger schon auf den Fersen.

Die Fabel variiert in geschickter Weise eine Figurenkonstellation, die bereits in Kriminalfilmen wie "Der einzige Zeuge" von Peter Weir und "Perfect World" mit Kevin Costner und Clint Eastwood für Spannung gesorgt hatte. In allen drei Fällen wird ein kleiner Junge als Zeuge oder Geisel unfreiwillig in eine Kriminalhandlung verwickelt. "Der Klient" ist zugleich die dritte Verfilmung einer Buchvorlage des amerikanischen Bestsellerautors John Grisham, der mit "Die Firma" und "Die Akte" bereits zweimal spannende Vorlagen für erfolgreiche Thriller von Sidney Pollack und Alan J. Pakula lieferte. Bei der jüngsten Verfilmung eines Grisham-Reißers führt nun Joel Schumacher Regie, der mit Filmen wie "St. Elmo's Fire", "Flatliners" und "Falling Down" bekannt wurde. Im Vergleich zu den vorangegangenen Grisham-Filmen ist "Der Klient" der "familienfreundlichste": Der Film wird konsequent aus der Sicht des jungen Helden erzählt, bis auf den Freitod ist keine Tötung zu sehen, und die Auseinandersetzungen zwischen den Hauptfiguren hängen mit familiären Konflikten zusammen. Sowohl Mark als auch Reggie sind Scheidungsopfer. Während der Junge und sein Bruder unter einem alkoholkranken Vater zu leiden hatten, verlor die Anwältin nach der Scheidung wegen ihrer Alkoholabhängigkeit das Sorgerecht für ihre Kinder. Zwar ist sie inzwischen vom Alkohol losgekommen, doch den Verlust der Kinder hat sie noch längst nicht überwunden. So besteht denn auch der dramatische Kern der Story darin, dass die beiden Außenseiter trotz ihrer jeweiligen schmerzlichen Erfahrungen Vertrauen zueinander aufbauen müssen. Mit großer Anteilnahme verfolgen wir – sozusagen jenseits der vordergründigen action –, wie er ihr zum Ersatzsohn wird und sie ihm zur Ersatzmutter.

Bei der Besetzung der zentralen Rollen hat der Regisseur eine gute Auswahl getroffen. Susan Sarandon knüpft als vom Leben geschundene Anwältin eindrucksvoll an ihre große Leistung als aufopferungsvolle Mutter in dem Behinderten-Drama "Lorenzos Öl" (1993) an. Der junge Debütant Brad Renfro, der sich gegen 5.000 gleichaltrige Konkurrenten durchsetzte, spielt den jungen Zeugen stellenweise so tough, dass er fast schon wieder zu altklug wirkt. Sehenswert ist auch das Spiel von Tommy Lee Jones, der für seine Mitwirkung in dem Krimi "Auf der Flucht" im Vorjahr einen Oscar erhielt. Das Darstellertrio lässt leicht verschmerzen, dass das Spannungsniveau vor allem wegen der juristischen Winkelzüge im Mittelteil nicht ganz an das der Vorgängerfilme heranreicht.

Reinhard Kleber

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 60/1994

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!