Zum Inhalt springen

Ausgabe 104-4/2005

MILLIONS

Produktion: Mission Pic. / Pathé Pic. / Ingenious Media / BBC Films / Inside Track 2 / UK Film Counsil; Großbritannien 2004 – Regie: Danny Boyle – Buch: Frank Cottrell Boyce – Kamera: Anthony Dod Mantle – Schnitt: Chris Gill – Musik: John Murphy – Darsteller: Alex Etel (Damian), Lewis Owen McGibbon (Anthony), James Nesbitt (Ronnie), Daisy Donovan (Dorothy) u. a. – Länge: 99 Min. – Farbe – FSK: ab 6 – Verleih: Twentieth Century Fox – Altersempfehlung: ab 10 J.

Die Brüder Anthony und Damian ziehen nach dem Tod der Mutter mit dem Vater in einen Vorort einer nordenglischen Stadt. In der fremden Umgebung fühlen sich beide nicht so richtig wohl. Während sich der schon erstaunlich vernünftige neunjährige Anthony mit der Situation arrangiert, flüchtet sich der siebenjährige Damian, ein leidenschaftlicher Sammler von Heiligenbildern, in religiöse Phantasien und hält Zwiesprache mit einer Reihe von Heiligen, die er um Rat in schwierigen Lebensfragen bittet. In seiner Freizeit baut er sich am Bahndamm mit alten Kartons eine kleine Fluchtburg, in die er sich gerne zurückzieht.

Während Damian dort betet, fällt plötzlich eine Tasche voller Geld durch die Decke. Ein Geschenk des Himmels, wie er meint. Doch die Sache hat einen Haken: In einer Woche soll in Großbritannien der Euro eingeführt werden, danach sind die alten Pfundnoten nichts mehr wert. Während Damian wie einst Robin Hood den Armen und Bedürftigen helfen will, möchte der nüchterne Anthony im großen Stil einkaufen und in Immobilien investieren. Doch dabei müssen die Brüder feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, viel Geld in kurzer Zeit auszugeben. Die Lage spitzt sich zu, als auch noch der Ganove auftaucht, der das Geld geraubt hat, und seine Beute zurückfordert.

Der britische Regisseur Danny Boyle zeigt mit seinem jüngsten Kinofilm einmal mehr seine außergewöhnliche Vielseitigkeit. Nachdem er in der schrägen Drogengroteske "Trainspotting", dem Thriller "Kleine Morde unter Freunden", dem Aussteigerdrama "The Beach", dem Endzeit-Horrorfilm "28 Days Later" eher Interesse an düsteren, harten und gewalttätigen Stoffen, oft garniert mit einer Portion starken schwarzen Humors, bekundet hat, überrascht er nun mit einem überaus phantasievollen und einfallsreichen Familienfilm. In einer ebenso eigenwilligen wie reizvollen Kombination aus religiös grundiertem Märchen und Krimikomödie, Familiendrama und Sozialsatire erzählt er weitgehend aus der Kinderperspektive von magischen Abenteuern, kindlichen Sehnsüchten und familiären Nöten.

Die größte Stärke des Films ist das einfallsreiche und trotz seiner vielen thematischen Schlenker in sich stimmige Drehbuch von Frank Cottrell Boyce ("24 Hour Party People"), der als Vater von sieben Kindern sich offenkundig sehr gut in die Vorstellungswelt von Heranwachsenden hineinversetzen kann. Er hat die kindlichen und erwachsenen Charaktere sorgfältig ausgearbeitet und mit viel Herzenswärme ausgestattet, meidet erfolgreich die bei dieser Konstellation nahe liegenden Untiefen der Sentimentalität und liefert Boyle exzellente Steilvorlagen für dessen skurrilen Humor.

Wie in seinen vorherigen Filmen beweist Boyle eine sichere Hand bei der Schauspielerführung. Das gilt für den kleinen Alex Etel, der Damians chronische Ausflüge in Phantasiewelten glaubhaft macht, ebenso wie für James Nesbitt, der dem gestressten und überforderten Vater emotionale Tiefe verleiht. Abgerundet wird dieser anregende Abenteuerfilm für jung und alt durch ein spritziges Happy Ending, das mitten in der Adventszeit naiven Kinderträumen vom kleinen Glück wenigstens die Hoffnung auf Erfüllung lässt, auch wenn die schönen Millionen erstmal futsch sind.

Reinhard Kleber

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 104/2005

PDF-Download Originalausgabe (PDF)

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!