Zum Inhalt springen

Ausgabe 108-4/2006

MORGEN, FINDUS, WIRD'S WAS GEBEN

TOMTEMASKINEN

MORGEN, FINDUS, WIRD'S WAS GEBEN

Produktion: TV-Loonland AG / Happy Life Animation AB / A. Film A/S; Deutschland / Schweden / Dänemark 2005 – Regie: Jørgen Lerdam, Anders Sørensen – Drehbuch: Torbjörn Jansson, nach dem Kinderbuch von Sven Nordqvist – Musik: Wolfgang Simm – Sprecher: Achim Höppner (Pettersson), Tobias John von Freyend (Findus), Michael Habeck (Weihnachtsmann/Postbote), Gerhard Jilka (Weihnachtsmannmaschine) u. a. – Länge: 74 Min. – Farbe – FSK: o. A. – Verleih: MFA+ FilmDistribution, Regensburg – Altersempfehlung: ab 5 J.

"Es schneite auf Petterssons Haus. Schon eine ganze Woche lang hatte es geschneit und jetzt lag eine weiße Decke auf dem Haus des Alten, dem Holzschuppen, dem Plumpsklo, dem Hühnerstall und dem Tischlerschuppen. Die Wiesen und Hügel rundum waren weiß und weich und es sah genauso aus, wie es aussehen muss, wenn bald Weihnachten ist." So beginnt das Buch "Morgen, Findus, wird's was geben" des Erfolgsautors und Zeichners Sven Nordqvist und genauso beginnt der neue Zeichentrickfilm gleichen Titels.

Mit einem geringelten Strickmützchen auf Kopf und Schwanz rodelt der kleine Kater Findus voller Begeisterung mit den Kindern des Dorfes. Doch dann hört er etwas von einem Weihnachtsmann, der zu jedem Kind kommt, und schon ist der Friede dahin. Von nun an ist für Findus Weihnachten ohne Weihnachtsmann kein Weihnachten, obwohl er all die Jahre davor immer mit dem liebenswert-schrulligen und ausgesprochen netten Pettersson wunderbar Weihnachten gefeiert hat und reichlich beschenkt wurde. Mit großen bittenden Augen ringt Findus dem Bastler und Erfinder Pettersson das Versprechen ab, dass dieses Jahr der Weihnachtsmann auch in ihr Häuschen kommt. Dem Alten wird von Tag zu Tag mulmiger. Fieberhaft überlegt er, was zu tun sei und kommt schließlich auf die Idee, eine mechanische Weihnachtsmannmaschine im zünftigen Gewand zu konstruieren. Unterdessen geschehen seltsame Dinge im Haus, die Hühner gackern und schwatzen, und die Mucklas, kleine freche Wesen, geistern im Haus herum und mopsen alles, was man dringend braucht. Niemand außer Findus – und die Kinozuschauer – kann sie sehen. Pettersson kann's nicht glauben, dass es so etwas gibt, genauso wenig wie er an den Weihnachtsmann glaubt.

Auf einem seiner Streifzüge durch den Schnee trifft Findus einen geschäftigen Postboten, der ziemlich weihnachtsmännisch daherkommt und genauso plötzlich wieder verschwindet. Am Heiligabend kommt es zur großen festlichen Überraschung, nicht nur für Kater Findus, sondern auch für Meister Pettersson, der seine Weihnachtsmannmaschine hinter der Tür lassen kann.

Das nette Kindervergnügen wurde von der TV-Loonland AG in Unterföhring bei München animiert, die sich im Presseheft als "international führendes Medienunternehmen mit Fokus auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von hochwertigen Kinder- und Familienprogrammen" bezeichnet. Es geht um sogenannte Marken im Kinderbereich – wie eben Pettersson und Findus –, die Erfolg versprechen. Kurz, es kann gar nichts schief gehen bei der kindgerechten Buchvorlage und es geht auch nichts schief unter der Verantwortlichkeit der dänischen Regisseure Jørgen Lerdam und Anders Sørensen. Die Figuren sind liebenswert, lebendig. Im Gegensatz zu den Buchillustrationen ist der Strich einfacher, die Augen runder und insgesamt alles niedlicher. Die Geschichte ist aus einem Guss – das ist der Unterschied zu den beiden ersten Pettersson&Findus-Verfilmungen, die auf mehreren episodischen Abenteuern beruhten. Die Länge von 74 Minuten kommt auch jüngeren Kindern entgegen.

Gudrun Lukasz-Aden

 

Bundesverband Jugend und Film e.V.MORGEN, FINDUS, WIRD'S WAS GEBEN im Katalog der BJF-Clubfilmothek unseres Online-Partners Bundesverband Jugend und Film e.V.

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 108/2006

PDF-Download Originalausgabe (PDF)

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!