Zum Inhalt springen

Ausgabe 113-1/2008

BLINDSIGHT

Produktion: Robson Entertainment; Großbritannien 2006 – Regie: Lucy Walker – Kamera: Michael Brown, Petr Cikhart, Keith Partridge, Mahyad Toursi, Lucy Walker – Schnitt: Sebastian Duthy – Musik: David Christophere, Nitin Sawhney – Mitwirkende: Sabriye Tenberken, Erik Weihenmayer u. a. – Länge: 107 Min. – Farbe – FSK: ab 6 – Verleih: TAO Cinemathek – Altersempfehlung: ab 12 J.

Dieser Dokumentarfilm erzählt die Geschichte einer ungewöhnlichen Bergtour und der Titel erklärt bereits, was die Bergsteiger so besonders macht: "Blindsight" heißt "Sicht der Blinden" und die phonetische Ähnlichkeit von "Blindsight" zu "blind sided" soll außerdem die schwierige Situation der blinden tibetischen Kinder im gesellschaftlichen Abseits beschreiben.

Eine willensstarke und mutige Gruppe von sechs blinden Kindern begibt sich gemeinsam mit der blinden Sabriye Tenberken und dem blinden Bergführer Erik Weihenmayer auf eine Tour zur Spitze des 7.000 Meter hohen Lhakpa Ri im Himalaja-Gebirge. In Tibet blind zu sein, erklärt Sabriye Tenberken, Gründerin der ersten Blindenschule in Tibet, kann bedeuten, dass man von seiner Familie verstoßen wird, weil es einen Aberglauben gibt, der hinter der Blindheit einen Dämon oder ein in der Vergangenheit begangenes Verbrechen vermutet. Trotz ihrer Probleme in der tibetischen Gesellschaft sind die 14- bis 19-jährigen blinden Bergsteiger Sonam Bhumtso, Gyenshen, Dachung, Kyila, Tenzin und Tashi voller Energie und Lebensmut. Sie zeigen, wie wichtig der Halt in der Gruppe und die Unterstützung der schwächsten Mitglieder sind.

Kurz vor dem Gipfel müssen einige Kinder den Aufstieg aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Der daraus entstehende Konflikt, ob man zusammen umkehrt oder nur ein Teil der Gruppe, wird zur essenziellen Frage des Films: Ist das Ziel der Weg oder das Erreichen des Gipfels? Gemeinsam entscheiden sie sich, die Gruppe nicht zu teilen und so kommt es 1.000 Meter vor der Spitze des Lhakpa Ri zum Abstieg. Was sich anfangs noch wie ein Scheitern anfühlt, wird zu der kollektiven Erfahrung, auch in einer schwierigen Situation zusammenzubleiben und Rücksicht auf das schwächste Glied der Gruppe zu nehmen.

Schon ganz zu Beginn erklärt Sabriye Tenberken den Kindern, dass es nicht der Gipfel ist, der zählt, sondern das gemeinsame Erlebnis in der Gruppe, der Zusammenhalt und das Zusammenspiel untereinander. Das macht auch das Bergsteigen zu einer wichtigen Erfahrung. Wer blind ist, muss auf seine Umwelt, seine Mitmenschen vertrauen können und darauf bestehen. Diese "Sicht der Blinden" lässt sich auf die Sehenden übertragen.

"Blindsight" führt in die Welt von blinden Menschen, gibt aber in besonderer Weise einen Einblick in das Leben von blinden Kindern in Tibet. Auch wenn vor allem aus der Sicht der Erwachsenen erzählt wird, sind es die Kinder, die bis zum Schluss die Richtung vorgeben und schließlich auch den gemeinsamen Abstieg begründen und verlangen. Ein eindringlicher Film über junge Menschen, die trotz körperlicher Beeinträchtigung mit voller Energie ihr Leben selbst in die Hand nehmen.

Julia Gebefügi

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 113/2008

PDF-Download Originalausgabe (PDF)

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!