Zum Inhalt springen

Ausgabe 115-3/2008

DRAUSSEN BLEIBEN

Produktion: Pelle Film, in Koproduktion mit ZDF/Das kleine Fernsehspiel und HFF München; Deutschland 2008 – Regie und Buch: Alexander Riedel – Kamera: Martin Farkas – Schnitt: Ulrike Tortora, Gaby Kull-Neujahr – Musik: Klaus Burger, Matthias Schneider-Hollek – Darsteller: Valentina Llazicani, Suli Kurban – Länge: 84 Min. – Farbe – Verleih: Zorro Film – FSK: ab 12 – Altersempfehlung: ab 14 J.

Schon der erste Kontakt, zwischen Filmemacher Alexander Riedel und Valentina, der jungen Protagonistin seines Dokumentarfilms, verrät einiges über das Mädchen: Bei einem Straßenfußball-Turnier im Münchner Stadtteil Sendling sei ihm die "präzise aggressive Eleganz" des kosovarischen Mädchens aufgefallen, die als Spielführerin der Mädchenmannschaft "Harras Ladies" ihr Team auf dem Platz dirigierte, sagte der Filmemacher in einem Interview.

Genauso selbstbewusst, angriffslustig aber auch elegant wie er sie dort erlebt hat, wird die 16-jährige Valentina später in Riedels Film auftreten. Wie eine Boxerin, immer die Deckung haltend und bereit zum Gegenschlag. Ein unangepasstes Mädchen, das keinem Streit aus dem Weg geht, keine Lust auf Schule hat und der Welt immer wieder den Stinkefinger zeigt.

Zum Zeitpunkt der Dreharbeiten wohnt Valentina zusammen mit ihrer Mutter und ihren beiden Brüdern seit mehr als zwölf Jahren in einer Unterkunft für Asylbewerber in München. Sie leben von einer Duldung zur nächsten – Monat für Monat. Valentina ist mit Ausgrenzung groß geworden. Ihr Vater ist schon lange nicht mehr da, und die Mutter putzt, bügelt und wäscht, während Valentina sich durchs Leben schlägt. An ihrer Seite ist ihre chinesische Freundin Suli (17), die auch lange in der Unterkunft gewohnt hat. Sie ist der ruhende Pol in der Freundschaft, blickt gleichzeitig aber zu Valentina auf. Und obgleich Sulis Familie eine Aufenthaltsgenehmigung hat, stecken beide Mädchen, besonders aber die draufgängerische Valentina, im Niemandsland fest: irgendwo zwischen den Kulturen und zwischen Kindsein und Erwachsenenwelt.

Dieses Niemandsland findet in den teils bewusst inszenierten Bildern des Kameramanns Martin Farkas seine Entsprechung. Denn Suli und Valentina bewegen sich meist am Rand der Stadt: Mal auf einem Bolzplatz an irgendeinem Bahngleis, mal am Ende einer Siedlung, mal auf dem Dach der Asylunterkunft. Das Verhalten der Mädchen pendelt dabei zwischen ausgelassen pubertär, wenn sie beispielsweise einen umschwärmten Jungen vom Handy aus anrufen, und der "Hast Du ein Problem"-Attitüde, wenn ein paar Jungs Valentina blöd kommen. Besonders Valentina hat eine Präsenz, die manchmal auch den aus dem Off Fragen stellenden Riedel kleinlaut werden lässt.

Dramaturgisch bewegt sich der Film auf Valentinas anstehenden Jugendarrest zu, der eine Folge aus einer Schlägerei ist, bei der sich die 16-Jährige eine Auseinandersetzung mit Polizisten lieferte. Währenddessen bemüht sich Suli um einen Schulabschluss und eine Ausbildung. Irgendwann steht sie in einem Café hinter der Kuchentheke, verloren und unsicher in einer für sie neuen Welt. Unmerklich verlässt sie das Niemandsland. Doch auch Valentina wirkt sehr verändert, als sie nach einigen Wochen zurück ist aus dem Jugendarrest. Ernst blickt sie in die Kamera, nachdenklich, aus dem Mädchen ist eine junge Frau geworden, die Pläne für ihr Leben hat.

Riedel ist mit "Draußen bleiben" ein großartiges Porträt zweier junger Frauen gelungen, die nicht nur gegen ihre gesellschaftliche Ausgrenzung ankämpfen, sondern auch zum Sprung ins Erwachsenenleben ansetzen – und vor allem die 16-jährige Valentina tut das mit unheimlicher Präsenz.

Phillip Weindel

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 115/2008

PDF-Download Originalausgabe (PDF)

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!