Zum Inhalt springen

Ausgabe 126-2/2011

DIE TIGERENTENBANDE

Produktion: Papa Löwe Filmproduktion/ARD; Deutschland 2011 – Regie: Irina Probost – Buch: Jan Strathmann, basierend auf "Hannes Strohkopp" von Janosch – Schnitt: Peter Heynen – Musik: Marius Ruhland – Länge: 71 Min. – Farbe – FSK: o. A. – Verleih: MFA+ – Altersempfehlung: ab 6 J.

Hannes Strohkopp, Versager im Rechenunterricht und auch sonst nicht besonders stark, wird permanent von seinen frechen Mitschülern, den Gringos, geärgert und als Angsthase verlacht. Um nicht für alle Ewigkeiten "Häuptling Schlotterknie" genannt zu werden, muss er eine Mutprobe bestehen: Er soll dem allseits gefürchteten Mäusesheriff Browning ein Barthaar entreißen. Seine Tigerentenbanden-Freunde – als da sind die Erfinderin Laika, die Mäuse Tütü und Schischi, der Hund Bergmann und der Fahrradtaxi-Fahrer Schnuddel – halten zu ihm. Für sie ist Hannes kein Angsthase, auch wenn er sich nicht getraut hat, dem schlafenden Sheriff ein Haar zu rauben. Dann heftet sich plötzlich ein Indianer-Schatten an Hannes' Fersen und verleiht dem Jungen ungeahnte Kräfte. Nicht gerade zu seinem Vorteil, finden die Freunde. Die lustige Bande auf dem Abenteuerspielplatz gerät in die Krise, und als dann auch noch ihr Maskottchen, die hölzerne Tigerente, von Browning entführt wird, gibt es nur eine Chance: Hannes muss Sieger beim Matschkugelwettschießen werden.

Kaum zu glauben, dass diese turbulente, etwas krude Geschichte von Janosch stammt. Aber der im März 2011 achtzig Jahre alt gewordene Buchautor und Zeichner hat ja Werke von ziemlich unterschiedlicher Qualität geschaffen. Dieses gehört nicht zu seinen stärksten. Kleine Kinder können sich aber gut mit Hannes identifizieren. Es geht um Freundschaft, Angst und Mutproben. Die Moral von dieser Geschichte ist eindeutig: Man braucht keine überirdischen Kräfte, um die eigene Angst zu überwinden. Im Jahre 2000 erwarb die Münchner Filmproduktion "Papa Löwe" die Filmrechte an einem Großteil der etwa dreihundert Janosch-Bücher und hat schon einige davon  animiert. Der beste und erfolgreichste Zeichentrickfilm war "Oh, wie schön ist Panama" nach dem hinreißenden Buch, das Janosch über Grenzen hinweg bekannt machte. Der Film (2007 für den Deutschen Filmpreis und den Goldenen Spatz nominiert) mehrte Janoschs Ruhm. "Die Tigerentenbande" kann da nicht heranreichen.

Gudrun Lukasz-Aden

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 126/2011

PDF-Download Originalausgabe (PDF)

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!