Zum Inhalt springen

Ausgabe 127-3/2011

DER VERLORENE SCHATZ DER TEMPELRITTER

TEMPELRIDDERNES SKAT

Produktion: M&M Productions; Dänemark 2006 – Regie: Kasper Barfoed – Buch: Søren Frellesen, Philip LaZebnik – Kamera: Jan Richter-Friis – Schnitt: Kasper Leick – Musik: Jeppe Kaas – Darsteller: Julie Grundtvig Wester (Katrine), Christian Heldbo Wienberg (Nis), Nicklas Svale Andersen (Mathias), Frederikke Thomassen (Fie), Peter Gantzler (Christian), Ulf Pilgaard (Johannes), Kurz Ravn (Erik Isaksen), Birgitte Simonsen (Anette) u. a. – Länge: 85 Min. – Farbe – FSK: ab 6 – Verleih: Alpha Medienkontor – Altersempfehlung: ab 8 J.

Die 12-jährige Katrine macht mit ihrem Vater Urlaub auf der dänischen Insel Bornholm. Dort trifft sie auf ihre Freunde Nis und Mathias. Der Büchernarr Nis liest schon seit Wochen alles über die Tempelritter, die die Insel im Mittelalter bewohnten. Dabei findet er auch Hinweise auf einen legendären Schatz des Ordens. Die drei Kinder gehen auf Schatzsuche, wobei sie auch Nis' kleine Schwester mitnehmen müssen, die ihnen auf die Spur gekommen ist und mit ihren altklugen Kommentaren immer wieder für Komik sorgt. Als wichtige Hilfe erweist sich ein alter Ring, den der Vikar Johannes Katrine schenkt, ehe er kurz danach unter mysteriösen Umständen von einem hohen Felsen zu Tode stürzt. Nun ist für die Kinder höchste Vorsicht geboten. Bald darauf wird in Nis’ Zimmer eingebrochen – die unheimlichen Mitglieder der "Schwarzen Bruderschaft" glauben, dass die cleveren Kinder mehr wissen als sie und verfolgen sie bei ihren Recherchen. Als Katrine und ihr Team unter einer alten Kirche die geheime Bibliothek der Tempelritter und die Bundeslade finden, tauchen auch ihre Widersacher in den Mönchskutten dort auf. Doch es gibt ja noch aktive Nachfahren der Tempelritter.

Die Mythen, die den geistlichen Orden der Tempelritter umranken, haben schon viele Filmemacher inspiriert. Zuletzt bediente sich das Fantasy-Spektakel "Der letzte Tempelritter" bei dem Ritterorden, der 1119 in Jerusalem zum Schutz der christlichen Pilger und heiligen Stätten gegründet wurde. Ein Schatz, den die Templer angeblich versteckt haben, liefert wiederum das zentrale Plot-Motiv für den dänischen Kinderfilm von Kasper Barfoed, der seit 2006 auf diversen Filmfestivals fünf Mal ausgezeichnet wurde und so erfolgreich war, dass die Produzenten zwei Fortsetzungen folgen ließen. Nun kommt das Abenteuer-Trio mit jahrelanger Verspätung endlich auch in die deutschen Kinos.

Wie so viele skandinavische Kinderfilme wartet auch dieser mit einer spannenden Story, gut geführten Kinderdarstellern und beachtlichen Schauwerten auf. Die Jungdarsteller machen ihre Sache ausgezeichnet, und Bornholm liefert viele schöne Landschaftsaufnahmen. Die ziemlich konstruierte Schatzsucherstory, die sich auf ein Kinderbuch der Britin Enid Blyton ("Fünf Freunde") stützt, ist flott inszeniert, zumal Regisseur Kasper Barfoed geschickt Versatzstücke aus Abenteuerfilmen wie "Indiana Jones" und Fantasy-Thrillern wie "Der Da Vinci Code" kombiniert.

Barfoed baut in seinem zweiten langen Kinospielfilm ein reizvolles Detail ein, indem Katrine ihren Vater, der ihr mit seiner Strenge ohnehin auf die Nerven geht, zeitweise als Bösewicht verdächtigt. Der Schnitzeljagd des Quartetts folgt man gerne, aber nur bis die Action losgeht. Denn mit Verfolgungsjagden tut sich Barfoed ebenso schwer wie mit Schwertkämpfen. Wie zum Beispiel die Dunkelmänner es schaffen, trotz tief ins Gesicht gezogener Kapuzen Motorrad zu fahren, erschließt sich dem Zuschauer ebenso wenig wie das "Wunder", dass die unerfahrene Katrine bei einem nächtlichen Segeltörn trotz hohen Zeitdrucks und stürmischen Wetters ihre Kameraden rechtzeitig ins Ziel bringt.

Reinhard Kleber

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 127/2011

PDF-Download Originalausgabe (PDF)

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!