Zum Inhalt springen

Ausgabe 127-3/2011

YUKI & NINA

Produktion: Comme des Cinémas; Japan / Frankreich 2009 – Regie und Buch: Hippolyte Girardot, Nobuhiro Suwa – Kamera: Josée Deshaies – Schnitt: Laurence Briaud, Hisako Suwa – Musik: Lily Margot, Doc Mateo – Darsteller: Noë Sampy (Yuki), Arielle Moutel(Nina), Tsuyu Shimizu (Yukis Mutter), Hippolyte Girardot (Yukis Vater), Marilyne Canto (Ninas Mutter) u. a. – Länge: 92 Min. – Farbe – OmU – FSK: o. A. – Verleih: Peripher Filmverleih – Altersempfehlung: ab 10 J.

Die neunjährige Yuki kann einfach nicht verstehen, warum ihre Eltern sich plötzlich trennen wollen. Vor allem, wenn sie doch selbst traurig darüber sind. Zu der bevorstehenden Scheidung kommt, dass Yuki bereits in wenigen Wochen mit ihrer Mutter von Frankreich nach Japan umziehen soll. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Nina, ebenfalls ein Scheidungskind, versucht Yuki, ihre Mutter zum Umdenken zu bringen. Doch als selbst ein herzzerreißender Brief nichts bringt, läuft Yuki zusammen mit Nina von zu Hause fort. Ihr Weg führt sie aus der Stadt aufs Land. In einem Wald, fern aller Erwachsenen, gelingt es Yuki schließlich sogar, jegliche Ländergrenzen zu überwinden und einen Weg zu finden, ihre Angst vor dem Abschied zu bewältigen.

Einfühlsam und zurückhaltend erzählt der Film von einer schwierigen Umbruchsituation im Leben eines Kindes, die noch dadurch verstärkt wird, dass die Erwachsenen selbst überfordert sind und keine zufriedenstellenden Antworten bieten können. So bleiben die Freundinnen Yuki und Nina auf sich allein gestellt und müssen versuchen, sich mit ihren eigenen Mitteln die Welt der Erwachsenen zu erklären. Die Lösung, die der beinahe dokumentarisch inszenierte Film dafür anbietet, reicht schließlich sogar über die reale Welt hinaus und findet einen wunderbaren Ausdruck für das magische Denken von Kindern: Als Yuki sich im Wald verläuft, findet sie sich plötzlich nach nur wenigen Schritten in Japan wieder, trifft auf andere japanische Kinder und eine ältere Frau. In ihrer Fantasie kann Yuki so erproben, wie sich das Leben in dem fremden Land, in das sie ziehen soll, in Zukunft anfühlen wird. Diese imaginäre Reise schließlich ist es, die ihr Mut macht und Zuversicht gibt – mehr, als ihre Eltern ihr vermitteln konnten.

Wird die entscheidende Entwicklung von Yuki auf symbolische Art erzählt, so überzeugen ansonsten insbesondere die authentisch wirkenden Dialoge zwischen Eltern und Kindern, in denen sich die Ängste der Kinder ebenso spiegeln wie die Machtlosigkeit der Erwachsenen. Da über diese Gespräche wesentliche Inhalte transportiert werden und der Film nur als französische Originalfassung ins Kino kommt, ist "Yuki & Nina" erst für ältere Kinder, die Untertitel lesen können, empfehlenswert.

Stefan Stiletto

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 127/2011

PDF-Download Originalausgabe (PDF)

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!