Zum Inhalt springen

Ausgabe 128-4/2011

DIE SCHLÜMPFE

THE SMURFS

Produktion: Columbia Pictures / Kerner Entertainment Company / Sony Pictures Animation; USA / Belgien 2011 – Regie: Raja Gosnell – Buch: J. David Stem, David N. Weiss, Jay Scherick, David Ronn, Peyo – Kamera: Phil Meheux – Schnitt: Sabrina Plisco – Musik: Heitor Pereira – Länge: 102 Min. – Farbe – FSK: o. A. – Verleih: Sony – Alterseignung: ab 6 J.

Nicht etwa Hexe Lillifee, der Mondbär oder andere softe Kleinkinderidole standen Pate bei diesem rundum erneuerten Schlümpfe-Abenteuer, sondern vielmehr Actionhelden wie man sie aus SciFi-Filmen kennt. Dies vermittelt uns der auf kunterbuntes Family Entertainment spezialisierte Raja Gosnell ("Scooby-Doo", "Beverly Hills Chihuahua") gleich in der Anfangssequenz, als zwei Schlümpfe auf einem Storch im Sturzflug, wie man ihn schon in "Krieg der Sterne" gesehen hat, Kurs auf ihr Dorf nehmen, um kurz darauf hinter einer gallertartig flüssigen Mauer, wie sie in "Stargate" verwendet wird, zu verschwinden. Trotzdem wurde natürlich die einzigartige Physiognomie der längst zu Kult gewordenen blauen Kerle mit den weißen Zipfelmützen ebenso beibehalten wie ihr jeweiliger schrullig-charmanter Charakter. Dass die neuen Schlümpfe so gut funktionieren, liegt zum einen daran, dass sie sich selbst nicht ganz ernst nehmen, zum anderen an zwei durch die Story bedingte Faktoren. Erstens bietet die Tatsache, dass sich eine Handvoll von ihnen im New York von heute zurechtfinden muss, zahlreiche Ansätze für augenzwinkernde Culture-Clash-Komik, zweitens besitzt Gosnells Werk in Hank Azaria ("Nachts im Museum 2") einen großartigen Bösewicht, der als fieser Zauberer Gargamel zugleich mächtig furchteinflößend ist, aber wegen seiner Schusseligkeit in beinahe jedes Fettnäpfchen tritt und so für viele Lacher sorgt.

Überhaupt ist Humor der größte Trumpf des durch und durch positiv stimmenden Familienspaßes. Und der reicht von einer Fülle von Wortspielen wie schlumpfimistisch/optischlumpfisch über klassische Slapstickeinlagen für die ganz Kleinen bis hin zu optischen Gags für die Älteren, wenn etwa die Schlümpfe auf dem Dach eines Yellow Cabs, das mit "Blue Man Group"-Werbung bestückt ist, landen. Kann man dem einen oder anderen 3D-Film der letzten Zeit durchaus vorwerfen, er würde die neue Technik nur bedingt ausnützen, trifft dies auf Gosnells Minihelden in Strumpfhosen definitiv nicht zu. Gerade das Grande Finale, das in eine Art Heist Movie mündet, ist ein Paradebeispiel dreidimensionaler Effektezauberei. Damit könnte der rund 50 Jahre alten Erfindung des belgischen Zeichners Peyo eine kaum zu erwartende Renaissance ins Haus stehen.

Thomas Lassonczyk

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 128/2011

PDF-Download Originalausgabe (PDF)

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!