Zum Inhalt springen

Ausgabe 129-1/2012

ARTHUR WEIHNACHTSMANN

ARTHUR CHRISTMAS

Produktion: Aardman Animations / Sony Pictures Animation; Großbritannien / USA 2011 – Regie: Sarah Smith – Buch: Sarah Smith, Peter Baynham – Kamera: Jericca Cleland – Schnitt: James Cooper – Musik: Adam Cohen, Michael Guiacchino – Länge: 98 Min. – Farbe – 3D – FSK: o. A. – Verleih: Sony – Alterseignung: ab 10 J.

Mit ihren liebenswerten, skurrilen und immer originellen Knetfiguren aus den Oscar-prämierten Kurzfilmen der "Wallace & Gromit"-Serie machten Aardman Animations schon Anfang der 90er-Jahre auf sich aufmerksam. Doch inzwischen ist aus der einstigen britischen Talentschmiede, wo vieles noch Handarbeit war, eine gut geölte, wohlfunktionierende Filmindustrie geworden, die Big-Budget-Produktionen von internationalem Format locker stemmen kann.

Bestes Beispiel ist nun der CGI-animierte "Arthur Weihnachtsmann", bei dem es inhaltlich um eine mindestens ebenso herausfordernde Aufgabe geht. Schließlich muss der gute alte Santa Claus es Jahr für Jahr schaffen, an Weihnachten sage und schreibe drei Milliarden Geschenke binnen kürzester Zeit unter die Leute zu bringen. Wie er diese Aktion mit seiner Familie, Myriaden von kleinen Helferlein, Elfen genannt, höchst innovativer Technik, die einem modernen Science Fiction zur Ehre gereicht, und in bester "Mission: Impossible"-Manier durchführt, ist nur eines der Highlights in einem ganz und gar untypischen und vielleicht gerade deshalb so unterhaltsamen "Weihnachtsfilm". Haben wir es doch ausgerechnet mit einer völlig anarchischen, reichlich arroganten (und auch sehr knollnasigen) Familie von Nikoläusen zu tun, die sich ständig in den Haaren liegt und so gar nicht das verkörpert, was man sich vom Fest der Liebe erwartet. Dem entgegen steht Sorgenkind Arthur, liebenswerter Loser und tumber Tollpatsch, der aber das Herz am rechten Fleck hat und all seine Ängste verliert, als es darum geht, auch noch das letzte Kind in der Weihnachtsnacht mit einem Geschenk zu beglücken.

Wie bei Aardman üblich, strotzt auch dieses Abenteuer nur so von winzigen witzigen Details, die Dialoge kommen dafür diametral zur Adventszeit derb und deftig daher und wenn der alte Anarcho-Opa sich schließlich im Mülleimer grölend von seinem besoffenen Rentier durchs Dorf ziehen lässt, ist lauthalses Lachen die einzige Alternative. Schließlich muss man noch erwähnen, dass 3D exzellent eingesetzt wird (herausragend dabei die Schlittenfahrt durchs nächtliche Toronto), jedes noch so heilige Adventslied gnadenlos verhohnepiepelt wird und dass die kleine Elfe Bryony mit Sicherheit die süßeste Verführung ist, seit es Verpackungsgehilfinnen dritten Grades gibt.

Thomas Lassonczyk

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 129/2012

PDF-Download Originalausgabe (PDF)

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!