Zum Inhalt springen

Ausgabe 129-1/2012

DIE MUPPETS

Produktion: Mandeville / Muppets Studios / Walt Disney Pictures; USA 2011 – Regie: James Bobin – Buch: Jim Henson, Jason Segel, Nicholas Stoller – Kamera: Don Burgess – Schnitt: James M. Thomas – Musik: Christophe Beck – Darsteller: Jason Segel (Gary), Amy Adams (Mary), Chris Cooper (Tex Richman), Rashida Jones (Veronica Martin) u.v.a. – Länge: 98 Min.  – Farbe – FSK: o. A. – Verleih: Disney – Altersempfehlung: ab 8 J.

Sie sind ein Phänomen, die sprechenden Puppen rund um Kermit, den Frosch, Miss Piggy, das Schwein und all die anderen lustigen Fantasiefiguren aus Stoff. Seit Mitte der 1970er-Jahre, als erstmals ihre TV-Show in US-Fernsehen ausgestrahlt wurde, haben die "Muppets" nur wenig von ihrer Faszination verloren. Allerdings genießen sie in ihrem Entstehungsland weitaus größere Popularität als beispielsweise hierzulande. Das hat mehrere Gründe. Zum einen sind ihre Shows wie ein Musical aufgebaut, ein Genre, das bei uns überhaupt nicht oder nur sehr selten funktioniert, zum anderen setzen ihre Witze viel Insiderwissen über die amerikanische (Pop-)Kultur voraus. Und schließlich mögen die meisten ihrer Stargäste in den USA durchaus bekannt sein, in Deutschland sagen Namen wie Eddie "Piolín" Sotelo, Kristen Schaal oder Rico Rodriguez den wenigsten etwas. Genau diese absolvieren im Film "Die Muppets", dem nunmehr siebten Leinwandauftritt der spaßigen Puppentruppe, Cameo-Auftritte. Die Hauptrollen gehören indes Walter, einem neu eingeführten Muppet, sowie dessen von Jason Segel (der Komiker hat auch am Drehbuch mitgewirkt) gespielten menschlichen Bruder Gary und seiner Freundin Mary (Amy Adams).

Die drei machen einen Trip nach Los Angeles, wo sie herausfinden, dass ein skrupelloser Ölbaron das traditionelle Theater der Muppets abreißen lassen will. Das kann und darf Walter, ihr größter Fan, niemals zulassen. Also trommelt er die mittlerweile in aller Welt verstreuten Muppets wieder zusammen, in der Hoffnung, sie mögen eine weitere große Bühnenshow zusammenstellen, mit dessen Einnahmen dann ihr Theater gerettet werden könnte. Und während Walter auf die Suche der einzelnen Mitglieder geht, sorgen aufwändig choreografierte Tanz- und Gesangsnummern (wirklich herausragend dabei Segels Ballade "Man or Muppet") ebenso für Kurzweil wie klassische Slapstickeinlagen, die sich mit zuweilen ans Herz gehenden Momenten (etwa, wenn der schüchterne Walter sich mal wieder in einer Sinnkrise befindet) abwechseln. Darüber hinaus überzeugt der Film mit einem kitschig-witzigen 80er-Jahre Produktionsdesign und bietet von Fozzie Bär über Scooter bis hin zu den alten Nörglern aus der Loge, Waldorf und Statler, wirklich alle Charaktere auf, die das Muppet-Herz begehrt.

Ein Kinderfilm ist die Arbeit von Regiedebütant James Bobin aber nicht unbedingt. Doch weil fröhlich-freundliche Töne dominieren, einige Gags universell funktionieren und die Puppen mit ihrem Mix aus Niedlichkeit, anarchischem Humor und chaotischer Verrücktheit auch bei jenen ankommen, die noch nie etwas von Kermit & Co. gehört haben, dürfte sicherlich auch der Nachwuchs seinen Spaß an diesem munteren Musical mit nostalgischer Note haben.

Thomas Lassonczyk

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 129/2012

PDF-Download Originalausgabe (PDF)

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!