Zum Inhalt springen

Ausgabe 129-1/2012

TIGER UND TATTOOS

TIGRE OG TATOVERINGER

Produktion: Copenhagen Bombay Rights ApS, Kopenhagen; Dänemark 2010 – Regie und Buch: Karla von Bengtson – Musik: Jacob Moth – Idee und Charakterdesign: Karla von Bengtson – Hintergrunddesign: Benny Box Länge: 43 Min. – Farbe – Weltvertrieb: Copenhagen Bombay Distribution; www.tigreogtatoveringer.dk – Altersempfehlung: ab 5 J.

Was hat ein Tiger mit Tattoos zu tun? Der Titel dieses wunderschönen Zeichentrickfilms weist bereits spielerisch auf die fantastische Geschichte hin, die sich hier schließlich zutragen wird. Wir lernen Sonny und Maj kennen, er ein brummiger Tätowierer, sie seine kleine Nichte, die bei ihm lebt, da ihre Eltern verstorben sind. Die beiden sprechen darüber, für die kleine Waise eine "richtige Familie" zu finden, weil ein Kind nun mal Vater, Mutter und vielleicht noch einen Hund braucht, um glücklich zu sein. Außerdem wird dort gesund gekocht. Der Zuschauer begreift aber sofort, dass Onkel und Nichte zusammen gehören, denn wir sehen, dass die beiden sich richtig lieb haben. Aber der Konvention nach sind sie eben keine klassische Familie – und dann auch noch ein Tattoo Geschäft als Einkommensquelle! Onkel Sonny sieht gerne Fußballspiele im Fernsehen, und so hat er gerade auch keine Zeit für den neuen Kunden in seinem Laden. Kurzerhand übernimmt Maj den Tätowierungsauftrag und tätowiert dem eingeschlafenen Motoradfahrer eine bunte Kinderzeichnung auf den Rücken. Sonny ist entsetzt, jetzt heißt es Reißaus nehmen vor der vermeintlichen Rache der Motoradgang. Sonny und Maj fliehen Richtung Meer, um schließlich in einem wundervollen, märchenhaften Wald zu stranden. Hier kommt nun der Tiger ins Spiel, denn die beiden lernen eine Zirkusartistin mitsamt Sohn und Tiger kennen, um mit ihnen schließlich zurück in die Stadt zu gehen und hier eine "richtige" Familie zu werden.

Dieser dänische Film verzaubert durch seine ungewöhnlichen Bilder und die Kraft der Poesie. Das kleine Mädchen weiß im Grunde, dass sie längst zuhause angekommen ist, aber es muss erst ein kleines Unglück geschehen, damit Onkel und Nichte sich eingestehen können, wie lieb sie sich haben – über alle beruflichen und Nahrungsmittel-technischen Fragen hinweg. In leuchtenden Farben und mit einer Bildgestaltung, die frisch und fantasievoll wirkt, wird diese kleine Geschichte sehr philosophisch erzählt und in einem ungewöhnlichen Setting angesiedelt. Glatzköpfige, muskelprotzige Tattoo-Meister geben sonst nicht die ideale Papa-Figur ab. Die Musik ist dankenswerterweise spärlich eingesetzt und darum können wir die Geräusche der Straße und des Waldes besser wahrnehmen.

Ungewöhnlich und als schwierig erweist sich die Länge des Films. Die Regisseurin hat sich genau so viel Zeit gelassen, wie sie benötigte, um ihre Geschichte zu erzählen: 43 Minuten, nicht mehr und nicht weniger, die sind für eine Kinoauswertung leider zu kurz, aber für einen Kurzfilm zu lang. Auch für eine Fernsehausstrahlung wird es schwierig werden, einen geeigneten Sendeplatz für ein solches Format finden. Sei es drum, "Tiger und Tattoos" ist ein kleines Kunstwerk und mutig in seiner Originalität.

Katrin Hoffmann

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 129/2012

PDF-Download Originalausgabe (PDF)

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!