Zum Inhalt springen

Ausgabe 136-4/2013

DER MOHNBLUMENBERG

Bild: DER MOHNBLUMENBERG
© Universum

KOKURIKO-ZAKA KARA

Produktion: Studio Ghibli; Japan 2011 – Regie: Goro Miyazaki – Buch: Hayao Miyazaki, Keiko Niwa – Musik: Satoshi Takebe – Länge: 91 Min. – Farbe – Verleih: Universum – Altersempfehlung: ab 12 J.

Nach dem Misserfolg des Animes "Die Chroniken von Erdsee" war unsicher, wie es mit der Karriere von Goro Miyazaki weitergehen würde. Das Regiedebüt des Sohns von Hayao Miyazaki kam sowohl bei der Kritik als auch beim Publikum nicht gut an – und ohnehin waren die Besprechungen von dem Vergleich mit dem berühmten Vater geprägt. So verwundert es ein wenig, dass auch Goro Miyazakis neuer Film "Der Mohnblumenberg" auf einem Drehbuch basiert, das sein Vater gemeinsam mit Keiko Niwa verfasst hat. Und doch weist dieser Film in die richtige Richtung.

Erzählt wird die Geschichte der 17-jährigen Schülerin Umi, die 1963 spielt, dem Jahr, bevor Japan mit den Olympischen Spielen von Tokio die belastende Nachkriegszeit hinter sich lassen und sich wieder auf die Gestaltung der Zukunft konzentrieren konnte. Umi leidet unter dem Verlust ihres Vaters, der im Koreakrieg ums Leben gekommen ist. In Erinnerung an ihn hisst sie jeden Tag vor ihrem Haus am Meer zwei Flaggen – und zieht damit auch die Aufmerksamkeit von Shun auf sich, der zusammen mit anderen Schülern den Abriss eines alten Clubhauses verhindern will. Schnell verlieben sich die beiden ineinander. Doch dann entdecken sie Hinweise, dass sie vielleicht enger miteinander verwandt sind als sie es ahnen – und ihre Liebe dadurch eigentlich gar nicht sein darf. Während sich die Handlung an den Motiven kitschiger Romanzen orientiert und die Inszenierung diese durch warme Farbtöne unterstützt, erweist sich der geschichtliche Hintergrund als umso spannender. Miyazaki fängt hier die Stimmung einer Zeit ein, in der sich der Blick allmählich von der Vergangenheit in die Zukunft richtet und darum gestritten wird, wie diese aussehen soll. Interessant ist dabei vor allem der Konflikt der Schüler und der Schulverwaltung. Nicht länger wollen die Schüler die Regeln der Erwachsenen hinnehmen – wenngleich es erstaunlich ist, dass es ausgerechnet die Jugendlichen sind, die das Alte bewahren wollen und sich vielmehr auf Tradition besinnen und gegen Neuerungen wehren. Doch einen schwierigen Stand wird der Film gerade in Deutschland vor allem deshalb haben, weil Zeichentrickfilme hier im Gegensatz zu Japan eher selten als Jugendfilme wahrgenommen werden.

Stefan Stiletto

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 136/2013

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!