Zum Inhalt springen

Ausgabe 139-3/2014

DAS MAGISCHE HAUS

Bild: DAS MAGISCHE HAUS
© StudioCanal

THE HOUSE OF MAGIC

Produktion: nWave Pictures / Anton Capital Entertainment; Belgien 2013 – Regie: Ben Stassen, Jeremy Degruson – Buch: Ben Stassen, Dominic Paris, James Flynn – Musik: Ramin Djawadi – Stimmen (deutsche Synchronfassung): Matthias Schweighöfer (Thunder), Karoline Herfurth (Maggie), Dieter Hallervorden (Zauberer Lawrence) u. a. – Länge: 85 Min. – Farbe, 3D – FSK: ab 0 –  FBW: besonders wertvoll – Verleih: StudioCanal – Altersempfehlung: ab 8 J.

Es braucht nicht unbedingt gigantische Aquarien oder die unendlichen Weiten der Ozeane, um im Kino phänomenal dreidimensionale Geschichten erzählen zu können. Diesen Beweis tritt nun der Belgier Ben Stassen an. Nach seinen beiden Schildkröten-Animations-Spektakeln "Sammys Abenteuer – Die Suche nach der geheimen Passage" und "Sammys Abenteuer 2" , die sowohl qualitativ als auch am Box Office problemlos Hollywood-Niveau erreichten, zeigt der 3D-Pionier, dass er auch auf engstem Raum ein dreidimensionales Feuerwerk abfackeln kann. Wie der Titel bereits impliziert, findet ein Großteil der Handlung hinter den vier Wänden des schrulligen Zauberers Lawrence statt, der dort mit kuriosen Tieren wie dem Hasen Jack, der Maus Maggie oder den Turteltauben Karle und Klärle haust. Zudem ist Lawrence in der Lage, altmodisches Spielzeug – John Lasseters "Toy Stories" lassen grüßen – mit Leben zu erfüllen. Mindestens ein Dutzend dieser Dinge – ob Glühbirne, Kaugummiautomat oder Seifenblasenmaschine – sorgt dafür, dass im Haus des Magiers immer etwas los.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht eines kleinen, streunenden Katers namens Thunder, der optisch als Garfields kleiner, schlanker Bruder durchgehen könnte und bei Lawrence Asyl findet. Er ist in der Folge maßgeblich daran beteiligt, dass der durchtriebene Neffe des Zauberers seine dreisten Pläne, das magische Haus zu Geld zu machen, nicht durchsetzen kann – nicht zuletzt deshalb, weil dieser unter einer fürchterlichen Katzenallergie leidet.

Diese Handlung unterfüttert Stassen mit einigen wundervollen 3D-Effekten. Dabei beherzigt er lediglich das simple Motto "Alles, was fliegt, ist tricktechnisch verwertbar". Und so torpedieren Kaugummikugelsalven unliebsame Besucher, fliegt das Taubenpärchen kamikaze-artige Fäkalattacken oder pendelt eine Abrissbirne nicht weniger realistisch durch den Kinosaal. Bei aller 3D-Verliebtheit lässt Stassen jedoch nie die Story aus den Augen, zeichnet detailgenau seine Figuren (auch Nebencharaktere wie den vorlauten Chihuahua Kiki), setzt auf Dialogwitz und die passende musikalische Untermalung wie etwa zum Abspann Shakin Stevens' Rock'n' Roll-Klassiker "This Old House". Und so nebenbei variiert er auch noch das "Kevin – Allein zu Haus"-Thema, wenn zwei muskulöse Möbelpacker mit animalischen, spielerischen, aber vor allem vereinten Kräften aus der magischen Immobilie wieder verjagt werden. Fazit: Mit diesem "Zauberhaus" hat sich Stassen einmal mehr selbst übertroffen.

Thomas Lassonczyk

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 139/2014

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!