Zum Inhalt springen

Ausgabe 69-1/1997

DAS ZAUBERBUCH

Produktion: ART-OKO Filmproduktion GmbH / Rebecca Film / Degeto Film; Deutschland 1995 – Regie: Vaclav Vorlicek – Buch: Milos Macourek – Kamera: Rudolf Blahacek – Schnitt: Dalibor Lipsky, Ingrid Wolff – Musik: Peter Hapka – Darsteller: Tina Ruland, Mahulena Bocanova, Kurt Weinzierl, Max Tidof, Uwe Ochsenknecht u. a. – 85 Min. – Farbe – Verleih: Beaufilm (35mm) – Altersempfehlung: ab 6 J.

Vaclav Vorlicek ist wieder eine Märchenadaption gelungen! Diesmal – nachdem er bereits mit "Drei Nüsse für Aschenbrödel" einen Kinderfilmklassiker geschaffen hat – wählte er "Das Zauberbuch" aus, einen alten tschechischen Märchenstoff.

Die Hexe Irrfriede haust oben auf dem Berg in alten Gemäuern mit Knecht und Katze. Leider hat sie gerade 27 Jahre lang geschlafen, was die Mäuse dazu genutzt haben, das Zauberbuch zu zerfressen. Also braucht Irrfriede Geld, um sich ein neues zu kaufen und kommt auf die Idee, des Königs Zauberbeutel zu stehlen. Dazu muss der Herr der Flammen aber ihre Gegenspielerin, die gute Melusine, im Kamin des Königsschlosses festhalten. Angesichts des Diebstahls und der ewigen Heulerei Melusines im Kamin verspricht der König demjenigen, der Ordnung schafft, seine schöne Prinzessin zur Frau. Ein fescher Prinz verkleidet sich als Kaminkehrer und vertreibt zuerst den Herrn der Flammen, befreit Melusine und bringt den Zauberbeutel zurück. Ganz nebenbei verlieben sich natürlich Prinz/Kaminkehrer und Prinzessin und zu guter Letzt wird Hochzeit gefeiert ...

Nach dem bekannten Bruno-Bettelheim-Motto "Kinder brauchen Märchen" plant die ART-OKO Filmproduktion gleich eine ganze Staffel an Vorliceks Märchenfilmen – "Das Zauberbuch" stellt einen durchaus gelungenen Auftakt dar. Denn es ist sicher nicht einfach, bekannte, genretypische Topoi in Bilder umzusetzen: So ist die Hexe natürlich richtig hässlich und eklig, aber man kann noch gut hinsehen, Prinz und Prinzessin sind so hübsch, wie man sie sich auch in Gedanken ausmalen würde, und der Feuergeist wird von zig Flämmchen umzüngelt, sieht aber nicht übermäßig gefährlich aus. Beim Feuergeist oder auch beim lichten Wirbel der Melusine ist die Tricktechnik sparsam, aber sehr wirkungsvoll eingesetzt.

Gut und Böse sind klar charakterisiert, auch die musikalischen Themen trennen deutlich – um nicht zu sagen überdeutlich – in Schlecht und Recht. In Parallelmontage erfahren wir, wie es dem gefangenen Prinzen bei der Hexe ergeht und wie gleichzeitig die Prinzessin zu seiner Rettung aufbricht. Dieses Montageverfahren ist im Film häufig eingesetzt, um das Geschehen zu dynamisieren und Spannungsbögen aufzubauen – für die Zuschauer bleibt dadurch immer deutlich: Rettung naht.

Es ist erfreulich und dringend notwendig, dass traditionelle Märchenstoffe wieder für das Kino entdeckt und auf eine andere Weise verfilmt werden als bei Disney. Wir sind diese klar strukturierten Welten aus Filmen nicht mehr gewöhnt und gehen zunächst etwas zweifelnd aus dem Kino – aber freuen uns schon jetzt auf das nächste Vorlicek-Märchen.

Katrin Hoffmann

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 69/1997

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!