Zum Inhalt springen

Ausgabe 70-2/1997

AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN

JAKTEN PÅ NYRESTEINEN

AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN

Produktion: Filmkameratene AS / Norsk Film AS / NRK Drama / AB Svensk Filmindustri; Norwegen 1995 – Regie und Buch: Vibeke Idsoe – Kamera: Kjell Vassdahl, Erik Poppe – Schnitt: Håkan Overås – Musik: Ragnar Bjerkreim – Darsteller: Torbjorn Jensen (Simon), Benjamin Helstad (Karta), Jenny Skavlan (Alveola), Terje Stromdahl (Großvater), Caecilie Norby (Großmutter), Kjersti Holmen (Frau Galle) u. a. – Länge: 91 Min. – Farbe – FSK: ab 6 Verleih: Tobis Filmkunst (35mm) – Altersempfehlung: ab 8 J.

Simon, ein Junge von acht Jahren, lebt mit seinem Großvater auf einer einsamen norwegischen Insel, in einem behaglichen Haus ohne Telefon und Fernseher. Für Unterhaltung sorgt Simons bester Freund, ein treuherziger Teddy mit Knopfaugen, aber der beklagt sich schon, dass sie sich gar nicht mehr miteinander amüsieren, seit Simons ganzes Interesse nur noch dem neuen "magischen" Chemiebaukasten gilt. Jetzt allerdings steht noch etwas Aufregenderes bevor: Der Junge soll seinen Großvater nach Kopenhagen begleiten, zu einem Treffen von Jazzmusikfreunden, mit denen Großvater einst in der Band gespielt hatte. An diesem Abend nimmt der alte Mann das Saxophon nach vielen Jahren zum ersten Mal wieder in die Hand, und Simon entdeckt bei den Sachen des Großvaters das Foto einer strahlenden jungen Frau – Großvaters Frau, eine Jazzsängerin mit "Skandinaviens rauester Stimme", deren frühen Tod er nie verwinden konnte.

In der Nacht wird der Großvater sehr krank, ihn plagen gewaltige Schmerzen. Da keine Hilfe in der Nähe ist, braut Simon auf Teddys Anraten einen Zaubertrank aus seinem Chemiebaukasten, der doch zu was gut sein muss ... Und befindet sich alsbald im Innern von Großvaters Körper. Damit beginnt eine phantastische Reise. Als ersten trifft er den gleichaltrigen Jungen Karta, der sich als weißes Blutkörperchen vorstellt und in dieser Funktion gerade auf dem Wege zur Lunge ist, wo er eine Verabredung mit Alveola hat, einem roten Blutkörperchen, das sich als reizendes Mädchen herausstellt. Zu dritt begeben sie sich nun auf die Suche nach dem Grund für Großvaters Schmerzen, geraten in das Reich der giftgrünen Frau Galle, die als Gesundheitsfreak und "Chefin des schlechten Gewissens" ihr Handwerk manchmal etwas übertreibt, gelangen in den Blinddarm, wo der alte Herr A. Pendix mit seinen Kollegen Karten spielt und sich langweilt, und kommen schließlich den niederträchtigen Salzhackern auf die Spur. Jetzt können sowohl der fröhliche wie der traurige Tränenmacher mit ihren jahrelang – genau genommen seit Großmutters Tod – aufgestauten Reserven tatkräftig helfen, und in einem Showdown wird den Salzhackern und dem Nierenstein der Garaus gemacht. Auf dem Rückweg erlebt Simon noch eine große Überraschung: Seine Großmutter – jung und hübsch – empfängt ihn im Herzen des Großvaters, wo sie seither als Prinzessin ihr Domizil hat, und gibt ihm eine Botschaft für "draußen" mit ...

In dem aufwändig und tricktechnisch hervorragend gestalteten Spielfilmdebüt der 30-jährigen Norwegerin Vibeke Idsoe mischen sich Realität und Phantasie auf amüsante Weise. Eventuelle Vorbehalte gegenüber dem Sujet, das auf den ersten Blick nicht so einladend erscheint, sind bald verflogen beim Betrachten der liebevoll in Szene gesetzten Körperinnenwelt. "Auf der Jagd nach dem Nierenstein" ist kein medizinischer Lehrfilm, hat auch keine beunruhigend monströsen Bilder, sondern lebt von der Idee, den Körper als Landschaft zu verstehen, bevölkert von Menschen in phantastischen Kostümen, die ihrer Arbeit nachgehen. Dass dabei auch Gefühle wie Freundschaft, Liebe, Eifersucht, Neid und Machtgier vorkommen, sorgt für nachdenkliche Begegnungen ebenso wie für vergnügliche Situationen.

Als klassischer Familienfilm spricht er Kinder und Erwachsene in gleicher Weise an und kann auch als solcher empfohlen werden. In Norwegen selbst zählt er seit seinem Start im Oktober 1996 bereits zu den erfolgreichsten Filmen im "Family Entertainment".

Christel Strobel

 

Bundesverband Jugend und Film e.V.AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN im Katalog der BJF-Clubfilmothek unseres Online-Partners Bundesverband Jugend und Film e.V.

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 70/1997

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!