Zum Inhalt springen

Ausgabe 48-4/1991

DER NUSSKNACKER-PRINZ

THE NUTCRACKER PRINCE

Produktion: Lacewood, Kanada 1990 – Regie: Paul Schibli – Drehbuch: Patricia Watson, nach dem Märchen "Nussknacker und Mäusekönig" von E.T.A. Hoffmann – Art Director: Peter Moehrle – Animation: Chris Schouten, Shivan Ramsaran, Bill Speers u. a. – Musik: Victor Davis, unter Verwendung der Originalmusik von Tschaikowski – Laufzeit: 75 Min. – Farbe – Verleih: Delta (35mm) – Altersempfehlung:ab 6 J.

Clara und ihr kleiner Bruder Fritz erwarten am Heiligen Abend sehnsüchtig die Bescherung. Die schönsten Weihnachtsgeschenke machte ihnen bisher immer ihr alter Onkel, der Uhrmacher Drosselmeier. Dieses Jahr bekommt Clara einen Nussknacker und eine Puppe, Fritz eine Trompete und einen Trupp Spielzeugsoldaten. Am Abend erzählt Drosselmeier ihr die Geschichte des Nussknackers, der früher einmal Hans hieß und der 14-jährige Gehilfe eines königlichen Uhrmachers und Magikers war. Durch einen Fluch des schrecklichen Mäusekönigs erstarrte er jedoch zur Nussknackerfigur. Um Mitternacht erwachen nun alle Puppen auf wundersame Weise zum Leben. Zwischen dem Mäusekönig und seiner wilden Nagerbande sowie dem Nussknacker und den Mini-Soldaten kommt es zu einem erbitterten Gefecht, das erst mit Claras Ohnmacht endet. In der folgenden Nacht entbrennt die Schlacht aufs Neue. Als der Nussknacker-Prinz den Mäuse-Chef im Duell besiegt hat, begeben sich die Puppen und die inzwischen auf deren Größe geschrumpfte Clara in ein phantastisches Märchenland. Als Clara nach abenteuerlichen Reisen zurück in die Menschenwelt will, erstarrt der Nussknacker-Prinz mitsamt allen Puppen. Ganz allein muss sie gegen den tot geglaubten Mäusekönig kämpfen, der schließlich zu Tode stürzt.

Die wundersamen Abenteuer stellen sich als Claras Traumgebilde heraus, als sie von Fritz morgens geweckt wird. Das verwirrte Mädchen will nun endlich wissen, ob der Nussknacker nur ein Spielzeug oder doch ein verwunschener Menschenjunge ist. In Drosselmeiers Haus erwartet sie eine Überraschung.

Der kanadische Zeichentrickfilm von Paul Schibli beruht auf dem Kunst-Märchen "Nussknacker und Mäusekönig" von E.T.A. Hoffmann. Für die romantische Geschichte des berühmten deutschen Schriftstellers hat Schibli, der bereits jahrelang in der Zeichentrickbranche gearbeitet hat, phantastische Bilder gefunden. In seinem ersten Kinofilm verzichtete er auf die modische Computeranimation. Stattdessen wurde der "Nussknackerprinz" in altmodischer Handarbeit zum Leben erweckt. Ein umfangreicher Mitarbeiterstab erstellte in anderthalb Jahren mehr als 70.000 Einzelzeichnungen. Insgesamt wurden 700 Gallonen Farbe und anderthalb Meilen Film verbraucht, wie die Produktionsgesellschaft mitteilte.

Zu den so entstandenen farbenprächtigen Bildern passt die zauberhafte Musik von Peter Iljitsch Tschaikowski vorzüglich. Die Stimmen der englischsprachigen Originalfassung lieferten unter anderen Stars wie Kiefer Sutherland als Nussknacker und Peter O'Toole als Soldat Pantaloon. Zwar ergeben das altdeutsche Flair der skurrilen Figuren und die amerikanischen Weihnachtsgebräuche eine zuweilen etwas krude Mischung, doch gleichen die gekonnte Montage und das beachtliche Tempo dieses amüsanten Filmmärchens diese geringfügige Schwäche spielend wieder aus. Schiblis filmischer "Nussknacker-Prinz" ist ein bezaubernder Charmeur. Und solche sind bekanntlich besonders gefährlich.

Reinhard Kleber

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 48/1991

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!