Zum Inhalt springen

Ausgabe 125-1/2011

SASCHA

SAŠA

Produktion: Eastart Pictures Ewa Borowski & Dennis Todorovic GbR; Deutschland 2010 – Regie und Buch: Dennis Todorovic – Kamera: Andreas Köhler – Schnitt: Britta Strathmann, Dennis Todorovic – Musik und Sounddesign: Peter Aufderhaar – Darsteller: Saša Kekez (Saša Petrovic), Željka Preksavec (Stanka Petrovic), Pedja Bjelac (Vlado Petrovic), Jasin Mjumjunov (Boki Petrovic), Ljubiša Lupo Grujcic (Pero Petrovic), Yvonne Yung Hee (Jiao Wang), Tim Bergmann (Gebhard Weber) u. a. – Länge: 101 Min. – Farbe – FSK: noch offen – Verleih: Salzgeber & Co. Medien GmbH – Altersempfehlung: ab 14 J.

Seit Wolfgang Petersens Film "Die Konsequenz" aus dem Jahr 1977 und den Filmen von Rosa von Praunheim war "Coming out" aus dem Jahr 1989 von Heiner Carow einer der wenigen deutschen und der einzige DEFA-Film über Homosexualität. Seitdem hat sich viel getan, auch im Bereich der filmischen Reflexion zum Thema. Nach den ersten filmischen Coming Outs der einheimischen jungen Bevölkerung gerieten Migranten der zweiten und dritten Generation mit türkischstämmigem Hintergrund in den Fokus, nun sind es die Nachkommen von Einwanderern aus dem ehemaligen Vielvölkerstaat Jugoslawien, etwa aus Montenegro oder Bosnien. Dort haben sich offenbar alte traditionelle Rollenbilder noch gut erhalten, was in der Konfrontation mit anderen Lebensweisen in Deutschland logischerweise zu Konflikten führt, die zu einem spontanen Ausbruch von Gewalt führen – selbst dann noch, wenn man mit einem solchen biografischen Hintergrund in Köln aufwächst wie die 19-jährige Titelfigur des Films.

Regisseur Dennis Todorovi? (Jahrgang 1977) allerdings ist in der baden-württembergischen Kleinstadt Ellwangen an der Grenze zu Bayern aufgewachsen. In seinem Debütspielfilm muss sich der homosexuelle Sascha nicht nur einer überfürsorglichen Mutter erwehren, die ihren Sohn unbedingt zum passionierten Konzertpianisten trimmen möchte, sondern auch eines engstirnigen Vaters, für den die sexuellen Vorlieben des Sohnes eine Schande und ein absolutes Tabu sind. Hinzu kommt ein aufdringlicher Bruder, der felsenfest der Überzeugung ist, er würde als gestandener Mann viel besser zur chinesischen Musiker-Freundin von Sascha passen, die wiederum viel zu spät merkt, was mit Sascha wirklich los ist und aus allen Wolken fällt. Viel schlimmer noch ist es für den Jungen allerdings, heimlich in seinen wenig zuverlässigen Klavierlehrer verliebt zu sein, der aufgrund persönlicher Probleme gerade ins Ausland abwandern möchte. Sascha bleibt daher nichts anderes übrig, als endlich Farbe zu bekennen, um seine Liebe zu kämpfen und auch vor den möglichen Konsequenzen für sich und seine Familie nicht zurückzuschrecken. Spätestens, als es darum geht, Mut aufzubringen, zu sich selbst zu stehen und Verantwortung für die eigenen Handlungen zu übernehmen, gewinnt der ansonsten etwas zu Stereotypen neigende Coming-of-Age-Film an Profil und Eindringlichkeit. Bemerkenswert sind zudem die sensible Kameraarbeit sowie das Sounddesign zum Film von Peter Aufderhaar, für das es auf den Hofer Filmtagen den "Förderpreis Deutscher Film 2010" gab.

Holger Twele

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 125/2011

PDF-Download Originalausgabe (PDF)

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!