Zum Inhalt springen

Ausgabe 125-1/2011

VORSTADTKROKODILE 3

Produktion: Westside Filmproduktion & Rat Pack Filmproduktion; Deutschland 2010 – Regie: Wolfgang Groos – Buch: Christian Ditter, Thomas Bahmann, Ralf Hertwig, Peter Thorwarth, nach einer Story von Christian Ditter basierend auf dem Roman "Vorstadtkrokodile" und den Figuren von Max von der Grün – Kamera: – Bernhard Jasper – Schnitt: Ueli Christen, Sandy Saffeels. Martin Wolf – Musik: Heiko Maile – Darsteller: Nick Romeo Reimann (Hannes), Fabian Halbig (Kai), Leonie Tepe (Maria), Manuel Steitz (Olli), Javidan Imani (Jorgo), Robin Walter (Peter), David Hürten (Frank), Jacob Matschenz (Dennis), Nora Tschirner (Hannes' Mutter) u. a. – Länge: 83 Min. – Farbe – FSK: o. A. – Verleih: Constantin – Altersempfehlung: ab 8 J.

Es ist schon erstaunlich, wenn es heutzutage eine deutsche Kinder&Jugendfilmreihe angesichts der erdrückenden Konkurrenz aus dem In- und Ausland bis zur Kinotrilogie bringt. "Bibi Blocksberg" ist daran gescheitert, während es den "Wilden Hühnern" gelungen ist und die Ausnahmeserie "Die wilden Kerle" die Vorgabe fast doppelt erfüllte. Dass auch die "Vorstadtkrokodile" den Dreier vollenden konnten, ist kurioserweise einem "Wilden Kerl" der zweiten Generation zu verdanken. Nick Romeo Reimann, einst als größter Fan der fußballbegeisterten Jungs in die Serie eingestiegen, kommt nun in "Vorstadtkrokodile 3" eine Schlüsselrolle zu. Denn als Hannes erlebt er nicht nur gemeinsam mit Freundin Maria die Höhen und Tiefen der ersten Liebe (zwischen Knutschen und Coolsein), er muss auch erstmals in seinem Leben so richtig an seine Grenzen gehen. Dabei beginnt alles ganz harmlos: Als Hannes von den Krokodilen zum Geburtstag einen Gutschein für eine Go-Kart-Fahrt erhält, löst er diesen natürlich sofort mit seinen Kumpels ein. Da kommt es auf der Bahn zu einem tragischen Unfall, bei dem sich Frank lebensgefährlich verletzt. Die erschütternde Diagnose: Frank braucht dringend eine Organspende – und der Einzige, der dafür in Frage kommt, ist ausgerechnet dessen krimineller Bruder Dennis, den die detektivisch veranlagten Krokodile einst höchstpersönlich hinter Gitter gebracht hatten.

Wie schon bei den beiden vorangegangenen Abenteuern basieren die Figuren in Teil 3 auf jenen Charakteren, die Max von der Grün bereits 1976 für seinen gleichnamigen Bestsellerroman erfand. Und wieder dreht sich bei der coolsten Jugend-Gang der Welt viel um heldenhaften Mut und ausgebuffte Cleverness, aber auch um blindes Vertrauen, tiefe Freundschaft und bedingungsloses Zueinanderstehen. Regisseur Wolfgang Groos, der drei Staffeln der TV-Serie "Rennschwein Rudi Rüssel" inszenierte, hält sich bei seiner zweiten Kino-Regiearbeit nach "Hangtime – Kein leichtes Spiel" exakt an die Vorgaben seines Vorgängers Christian Ditter, der diesmal nur am Drehbuch mitwirkte. Das bedeutet in erster Linie zeitgemäße Action, viel Fun und originelle Stunts, die vor allem in einer spektakulären Knasteinbruchssequenz, in der Hollywoods Heist Movies (klassische Split-Screen-Technik inklusive) Pate standen, zum Tragen kommen. Allerdings wird bei allem Entertainment auch auf die Emotionen der Protagonisten eingegangen. Und hier ist einmal mehr Nick Romeo Reimann gefragt, der sich als Verursacher des Unfalls mit Schuldgefühlen herumplagen muss. Weil ein cooler Comic-Vorspann gleich zu Anfang gute Laune verbreitet, der fetzige Hiphop-Sound sein Übriges tut und sich originelle Gags wie die Twilight-Anspielung "Biss ins Herz" mit witzigen Cameos munter abwechseln, ist dies ein würdiger Abschluss der Krokodils-Trilogie, der durchaus mehr Besucher verdient hätte als sein Vorgänger, der es im Januar 2010 "nur" auf knapp 700.000 Besucher brachte.

Thomas Lassonczyk

 

Permalink fr Verlinkungen zu dieser Seite Dauerhafter, direkter Link zu diesem Beitrag


Filmtitel - "A":

 

AB DURCH DIE HECKE| DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA| DIE ABENTEUER DES BURATTINO| DIE ABENTEUER DES HUCK FINN| DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED| DIE ABENTEUER VON HUCK FINN| DIE ABENTEUER VON PICO UND COLUMBUS| DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN| ABGEROCKT| ABOUNA| DIE ABRAFAXE – UNTER SCHWARZER FLAGGE| ACHTZEHN – WAGNIS LEBEN| ADIEU PAPA| AFTERSCHOOL| AIR BUD – CHAMPION AUF VIER PFOTEN| ALABAMA MOON| ALADDIN| ALADINS WUNDERLAMPE| ALAN UND NAOMI| ALASKA| ALASKA.DE| DER ALBANER| ALFIE, DER KLEINE WERWOLF| ALI ZAOUA| ALICE IM WUNDERLAND| ALICE IN DEN STÄDTEN| ALIENS IN COLORADO| ALLE KINDER DIESER WELT| ALLEIN IN VIER WÄNDEN| ALLERLEIRAUH| ALLES IST MÖGLICH| ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT| ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL| ALS GROSSVATER RITA HAYWORTH LIEBTE| ALS HÄTTE ICH DICH GEHÖRT| AM ENDE EINES LANGEN TAGES| AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES| AM HIMMEL DER TAG| AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER| AMY| AMY UND DIE WILDGÄNSE| ANASTASIA| DAS ANDERE UFER| ANDRÉ| ANNA ANNA| ANNA WUNDER| ANNE LIEBT PHILIPP| ANTBOY| ANTON| ANTONIA| DIE ARCHE IN DER WÜSTE| ARIELLE – DIE MEERJUNGFRAU| ARRIETTY – DIE WUNDERSAME WELT DER BORGER| ARTHUR WEIHNACHTSMANN| ASCHENPUTTEL – 1954| ASCHENPUTTEL – 1989| ASCHENPUTTEL – 1922| ASTERIX IN AMERIKA| ASTERIX UND OBELIX GEGEN CÄSAR| ATLANTIS – DAS GEHEIMNIS DER VERLORENEN STADT| ATMEN| ATTENBERG| AUCH SCHILDKRÖTEN KÖNNEN FLIEGEN| AUF DEM KOMETEN| AUF DEM WEG ZUR SCHULE| AUF DER JAGD NACH DEM NIERENSTEIN| AUF IMMER UND EWIG| AUF LEISEN PFOTEN| AUF WIEDERSEHEN KINDER| AUFREGUNG UM WEIHNACHTEN| DAS AUGE DES ADLERS| AUS DER TIEFE DES RAUMES| AUSFLUG IN DEN SCHNEE| DAS AUSGELASSENE TRIO UND DER GEHEIMNISVOLLE MR. X| AUSLANDSTOURNEE| EIN AUSSERIRDISCHER SOMMER| AVIYAS SOMMER| AZUR UND ASMAR|


KJK-Ausgabe 125/2011

PDF-Download Originalausgabe (PDF)

 

Anzeigen:

Einzelne Ausgaben:

Filmtitel nach Alphabet:

Zusatzmaterialien:

Volltext-Suche:

 

 


Sonderausgaben bestellen!